• Bis zur Belastungsgrenze
  • Genaue Messungen
  • Ausführliche Beratung

fobatec wird mit dem GRÜNDERPREIS NRW ausgezeichnet

GP_LOGO_kleinWirtschaftsminister Garrelt Duin und Klaus Neuhaus, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK, haben drei junge Unternehmen mit dem GRÜNDERPREIS NRW ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte erste Platz ging an KidzzInForm aus Datteln. Die Firma fobatec aus Dortmund belegte Platz zwei (6.000 Euro), das Ziegelwerk Schüring aus Gescher erhält für den dritten Platz 4.000 Euro. Der vom Wirtschaftsministerium und der NRW.BANK ausgelobte Preis wurde zum vierten Mal vergeben. Die Preisgelder von insgesamt 20.000 Euro stiftet die NRW.BANK.

“Rund einhundert Unternehmen haben sich in diesem Jahr für den GRÜNDERPREIS NRW beworben. Die Vielfalt der eingereichten Projekte zeigt eindrucksvoll, wie innovativ die Gründerszene in Nordrhein-Westfalen ist. Und das zeigt sich auch bei den drei Preisträgern: Ob Sozialdienstleistung, moderne IT oder klassisches Handwerk – in Nordrhein-Westfalen steckt ein großes Potenzial an Gründungsideen. Mit dem GRÜNDERPREIS NRW wollen wir Gründungsinteressierte ermutigen und zeigen, dass es lohnt, sich mit einer guten Idee selbständig zu machen” sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Eine Fachjury aus Wirtschafts- und Gründungsexperten hatte die drei Unternehmen aus insgesamt 98 Bewerbungen ausgewählt. Kriterien waren neben dem unternehmerischen Erfolg und der Kreativität der Geschäftsidee die Unternehmensphilosophie sowie die Übernahme ökologischer oder gesellschaftlicher Verantwortung. Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, betonte: “Nordrhein-Westfalen hat zahlreiche innovative Köpfe mit vielfältigen Gründungsideen. Das zeigen alle zehn Finalisten auf eindrucksvolle Art und Weise.” Ebenso vielfältig seien die Fördermöglichkeiten in NRW, so Neuhaus weiter. “Mit unserem Engagement beim Gründerpreis, ebenso wie in der Förderung wollen wir Gründerinnen und Gründer von Beginn an unterstützen, damit sie ihre Ideen auch umsetzen können.”

Melanie Goldhagen ist die Gewinnerin des GRÜNDERPREISES NRW 2015. Sie hat mit KidzzInForm vor zwei Jahren einen Fachdienst ins Leben gerufen, der Kindern mit Unterstützungsbedarf eine qualifizierte und langfristige Schulbegleitung anbietet. Dabei arbeitet das Dattelner Unternehmen ausschließlich mit pädagogischen und pflegerischen Fachkräften. Die Schulbegleitung bei KidzzInForm baut auf Langfristigkeit. Mit Erfolg – 79 Mitarbeiter beschäftigt Melanie Goldhagen bereits.

Das zweitplatzierte Unternehmen fobatec ist eine Ausgründung aus der Technischen Universität Dortmund. Die Firma prüft und beurteilt neue Bauprodukte aus den Bereichen Befestigungstechnik, Wärmedämm-Verbundsysteme und Lager im Bauwesen. fobatec unterstützt Firmen bei der Erlangung von nationalen und europäischen Zulassungen für Bauprodukte.

Mit dem dritten Platz wurde in diesem Jahr ein traditionelles Handwerk ausgezeichnet: Das Ziegelwerk Schüring aus Gescher im Münsterland produziert Vormauerziegel in allen Formaten, Strukturen und Farben. Unter anderem den für die Region typischen Westfalenbackstein. Andreas Denne ist ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – 2013 hatte er das 75 Jahre alte Ziegelwerk übernommen.

 

Ein Klick auf das Bild startet den Portraitfilm über die fobatec GmbH:

Gewinner_Gruenderpreis_NRW_2015

Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, Dipl. Ing. Rainer Becker, fobatec, Dr. Tobias Block, fobatec, Melanie Goldhagen KidzzInForm, Andreas Denne, Ziegelwerk Schüring, Garrelt Duin, NRW Wirtschaftsminister
© www.marcthuerbach.de